UHC Waldkirch St. Gallen vs UHC Uster

vs

Ergebnisse

MannschaftTore1st2nd3rdPENPIMSHTOSMOSBOSPATTPPGPPOGame
UHC Waldkirch St. Gallen922500178713329Niederlage
UHC Uster122551420116138012Sieg

Spieldetails

1. Drittel
 
 
0:1
00:09
 Yves Klöti
 Timo Zehnder
 
 
 
0:2
05:14
 Florian Arbenz
 Nick Rathkolb
 
 Dan Vollenweider
 Tim Morosi
1:2
05:55
 
 
 
 Dan Vollenweider
 Tim Morosi
2:2
09:12
 
 
 
2. Drittel
 
 
2:3
27:08
 Andrin Gut
 Yves Klöti
 
 
 
2:4
27:56
 Mike Blaser
 
 
 
 
2′
28:36
 Hendrik Edel
 Spielen mit Hand, Kopf oder Arm
 
 Tim Morosi
 Sven Gebert | PP
3:4
29:20
 
 
 
 Sven Gebert
 Marius Wellauer
4:4
31:36
 
 
 
 
 
4:5
35:06
 Yves Klöti
 Fadri Burkhart
 
 
 
4:6
37:36
 Timo Zehnder
 Fadri Burkhart
 
 
 
4:7
37:46
 Mike Blaser
 Josia Pfister
 
3. Drittel
 
 
4:8
41:16
 Nick Rathkolb
 Cyril Pagotto
 
 
 
2′
41:58
 Mike Blaser
 Überharter Körpereinsatz
 
 Marius Wellauer
 Tim Morosi | PP
5:8
42:26
 
 
 
 Marius Wellauer
 Dan Vollenweider
6:8
44:27
 
 
 
 
 
6:9
46:43
 Josia Pfister
 Florian Arbenz
 
 
 
6:10
51:46
 Cyril Pagotto
 
 
 Marius Wellauer
 Sven Gebert
7:10
52:44
 
 
 
 
 
7:11
52:57
 Yves Klöti
 Timo Zehnder
 
 Tim Morosi
 Dan Vollenweider
8:11
57:02
 
 
 
 
 
8:12
57:34
 Fadri Burkhart
 Pascal Schmuki
 
 Tim Morosi
 
9:12
57:39
 
 
 

Bemerkungen

Uster ohne Luca Chartier (Ersatz), Niklas Toller, Lorenz Vögeli und Niklas Gasser (alle verletzt), dafür mit Florian Arbenz (U14). Ab 30:14 rund 30-minütiger Spielunterbruch, wegen Verletzung eines Spielers von WaSa.
 

Spielbericht

Erster Vollerfolg nach torreichem Spiel

Nach der langen Natipause gelingt der U16A den ersten Vollerfolg über den UHC Waldkirch St. Gallen. Nich weniger als 19 Toren fielen im Spiel, dass zur Spielhälfte wegen einer Verletzung eines St.-Galler-Spielers für längere Zeit unterbrochen werden musste.

Nur 9 Sekunden nach Spielanpfiff landete der Ball zum ersten Mal in die Maschen der St. Galler. Ein gewonnenes Bully und ein schneller Aufbau nach vorne der Gäste, überraschten das Heimteam aus St. Gallen. In der 5. Minute gelang Uster sogar den zweiten Treffer durch Florian Arbenz, doch WaSa reagierte und erzielte wenige Sekunden nach dem 0:2 den Anschlusstreffer und in der 10. Minute den Ausgleich.

Verletzung führte zu Spielunterbruch

Im Mitteldrittel gelang Uster erneut eine Zwei-Tore-Führung, ehe zwei Minuten später Waldkirch St. Gallen in Überzahl wieder den Anschlusstreffer erzielen konnte. Nach einem normalen Zweikampf in der Ecke von Uster, verletzten sich der Captain der St. Gallen so sehr, dass kurze Zeit später die Sanität gerufen werden musste. Die Schiedsrichter schickten die beiden Teams in die Garderoben, das Spiel musste unterbrochen werden, bis die Notärzte den verletzten Spieler vom Spielfeld bergen konnten. Auf Wunsch des Heimteams entschied man das Spiel, nach rund 30-minütiger Pause, fortzusetzen. Eine Minute nach dem Unterbruch gelang WaSa den verdienten Ausgleich. Ein wichtiger Treffer für das Heimteam, nach dem ihr Captain nicht mehr mittun konnte. Der Ausgleich rüttelte Uster wach, kurze Zeit später ging Uster gleich mit drei Toren in Front. Klöti, Zehnder und Blaser trafen für die Rot-Weissen.

Im Schlussabschnitt erhöhte Uster durch Rathkolb auf 4:8, ehe WaSa in Überzahl und bei 5 gegen 5 auf 6:8 herankamen. Anschliessend ging es Schlag auf Schlag, nicht weniger als 7 weitere Treffer fielen verteilt auf beiden Seiten. Der Schlusspunkt setzte zwei Minuten vor Schluss Tim Morosi mit seinem dritten Treffer für WaSa zum 9:12 Endstand.

Es waren wie zwei verschiedene Spiele, auf beiden Seite musste das Spiel leider abrupt unterbrochen werden. Der Fokus der auf Spielbeginn gelegt wurde, ging nun komplett verloren. Aus Uster Sicht konnte man sich wieder gut ins Spiel zurück finden, liess aber den Gegner zu viel Raum und Abschlüsse. So erhielt man zahlreiche Gegentreffer nach schlechtem Backchecking und Blockarbeit vor dem Tor. Bei Waldkirch St. Gallen konnte man den Schock, nach dem Verlust des Captains, kurz nach dem Spielunterbruch gut wegstecken, anschliessend hatte das Heimteam stets Mühe. Dank diesem ersten Vollerfolg steht die U16A punktgleich mit Rychenberg Winterthur und Thurgau Erlen an der Tabellenspitze.

Die ganze U16A-Mannschaft wünscht dem verletzten Spieler von WaSa alles Gute und hoffen auf baldige Rückkehr aufs Spielfeld!

UHC Uster

# Defensive Position Min GA SH A PIM SA SV SV% AE AG PL TP HE HS CH AB Points
33Yanick RichinaTorhüter1:00:00900017847.06000000000
# Offensive Position T A Pkt PIM SHT OSM OSB OSP ATT + - +/- AE AG PL TP HE HS CH AB Points
3Jan HoneggerVerteidiger000000000312000000000
5Melvin StalderVerteidiger00000000002-2000000000
6Tim WeberFlügel00000000003-3000000000
7Josia PfisterFlügel112010012624000000000
8Timothy ChristenFlügel000000000312000000000
10Yves KlötiCenter314041005606000000000
11Micha CepelaFlügel00000100102-2000000000
12Nick RathkolbVerteidiger112011204624000000000
13Cyril PagottoFlügel112023005312000000000
14Andrin GutVerteidiger101010001606000000000
16Remo FreyFlügel00000200202-2000000000
20Timo ZehnderFlügel123030003505000000000
21Hendrik EdelVerteidiger00020010105-5000000000
26Nicolas OdermattFlügel00000000003-3000000000
27Yannick HedingerFlügel000000000101000000000
44Florian ArbenzCenter112011002615000000000
45Joris HänselerCenter00001000105-5000000000
58Pascal SchmukiVerteidiger011001001606000000000
66Mike BlaserFlügel20223120634-1000000000
88Fadri BurkhartFlügel123030104615000000000

Media

Videos

Spiele

LISTA Trophy
2018/19
Aachtalhalle, Erlen

Ort

Sporthalle Tal der Demut, St. Gallen
Demutstrasse 113, 9012 St. Gallen, Schweiz